Zweites Gospelkonzert der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus begeisterte mehr als 200 Besucher in der Stephanskirche

Gospel3Nach dem erfolgreichen Start des Gospelprojektes im vergangenen Jahr studierten dieses Mal mehr als 40 Schülerinnen und Schüler sowie 12 Lehrer der Realschule plus Simmern innerhalb von zwei Tagen fünfzehn Gospels ein. In diesem Jahr nahmen zudem auch Eltern und Gäste aus der Region Simmern am Workshop teil. Der aus Köln angereiste Chorleiter Darius Rossol begeisterte mit seiner Art den gemischten Chor, so dass nach der Probezeit wieder ein Auftritt in der Simmerner Stephanskirche stattfand. Vor mehr als 200 Zuschauern absolvierte der Schüler-, Lehrer- und Elternchor seinen Auftritt. In diesem Jahr waren auch Vertreter der Stadt und des Kreises der Einladung des Organisators Herrn Radschikowsky gefolgt und konnten dem über 90 minütigen Konzert begeistert folgen. Im ersten Teil wurden acht der eingeübten Stücke vorgetragen.

Nach der Pause eröffneten die Lehrer der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus mit dem Stück „Die Gedanken sind frei“ den solistischen Teil der Vorstellung. David Horn (Klasse 9) trug das Klavierstück „Türkischer Marsch“ vor. Die ehemalige Schülerin Jule Mallmann und Konrektor Rolf-Josef Zehe leiteten dann mit einem Gitarrenduett in den zweiten Teil des Konzertabends über. Besondere Highlights waren die Lieder „Joy to my soul“, „Get up, stand up“, „All around“ und „Der Mond ist aufgegangen“. Nach fünf weiteren Liedern und einer Zugabe wurde der Abend dann mit Standing Ovations abgerundet.

Gospel4

Ein Augenmerk lag mit Liedern wie “We shall overcome” auf Inhalten der Friedensbewegung. Die Organisatoren wollten darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen. In diesem Zuge möchte die Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus schon jetzt auf den Kinoabend am Dienstag, 30.10.2018, hinweisen. Hier wird es eine Ausstellung, einen selbstproduzierten Film der Moviemaker AG und einen Spielfilm zum Thema Erster Weltkrieg im Prowinzkino geben. Einlass wird um 19.00 Uhr sein.

Besonderer Dank gilt dem Förderverein der Stephanskirche für die Bewirtung am Konzertabend, dem Küsterehepaar Mironow und der Gilanyi-Stiftung für ihre finanzielle Unterstützung. Es kamen über 500€ an Spenden zusammen, die der Schule und Schülerschaft zugutekommen werden. Über die Einladung von Presbyter Heiko Scherer, im nächsten Jahr wieder ein Gospelkonzert zu veranstalten, freute sich die Schulgemeinschaft sehr und folgt dieser gerne.