Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus besucht Deutsche Fertighaus Holding AG

DFH

Den Besuch der Deutschen Fertighaus Holding AG (DFH) im Dezember nutzten wir, die Praxistagklasse der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern, um die dort angebotenen Ausbildungsberufe kennenzulernen. Vorgestellt wurden uns diese durch zwei Auszubildende und ihre Ausbilderin Frau Anna Piroth. Neben der Präsentation beantworteten sie Fragen zu Anforderungen und Entwicklungs- und Praktikumsmöglichkeiten. Beim anschließenden Rundgang durch die Werkhalle, der von Herrn Carsten Herrmann und einem unserer Schülerpraktikanten vorbereitet wurde, sahen wir einzelne Produktionsschritte und lernten Fachbegriffe des Zimmererhandwerks.
Seit vielen Jahren kooperiert die DFH mit der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern im Rahmen einer Schulpatenschaft. Wir schätzen die Zusammenarbeit, die die Berufsorientierung der Schülerinnen und Schüler fördert und möchten uns für die bisherige Unterstützung bedanken.
Begleitet und initiiert wurde die Erkundung durch Frau Blume, tätig als Jobfux für unsere Schule.

 

Adventsfeier der 5. Klassen

Adventsfeier

Kurz vor Weihnachten trafen sich die 5. Klassen der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern in der Aula, um gemeinsam eine Adventsfeier zu gestalten. Zum Einstieg erzählte die Initiatorin der Veranstaltung, Anna Lena Hoffmann, die Weihnachtsgeschichte rund um die Geburt des Jesuskindes. Jede Klasse trug etwas zur Adventsfeier bei. Gedichte, Lieder und die Geschichte von der Mäuseweihnacht wurden vorgetragen. Ein besonderer Beitrag war das selbstgeschriebene Weihnachtsgedicht von Jake Schmidt aus der Klasse 5b.

Musikalische Unterstützung für das gemeinsame Singen der stimmungsvollen Weihnachtslieder erhielten die Anwesenden durch Konrektor Rolf-Josef Zehe, welcher die Lieder auf dem Klavier begleitete.

Auf die Frage, worauf sich die Kinder am meisten freuen, lautete die Antwort: „Geschenke und die gemeinsame Zeit mit der Familie.“

Insgesamt war es eine besinnliche Feier, die die Klassen auf die Weihnachtszeit eingestimmte.

 

Autorenlesung mit Björn Berenz

BBerenz2

Dass Lesen viel Spaß machen kann, konnten Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klassen der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus Simmern während einer Autorenlesung im Neuen Schloss in Simmern erfahren.

Der Autor Björn Berenz war der Einladung der Schule und der Stadtbücherei Simmern gern gefolgt. Er zog das Publikum in seinen Bann, indem er die Lesung mit zahlreichen Soundeffekten ergänzte und so seine Abenteuer lebendig werden ließ. Auf spielerische Art und Weise begeisterte der gebürtige Koblenzer die Anwesenden mit Auszügen aus seiner Reihe „Akte Ahhh…!“ und bezog auch einzelnen Schüler in seine Lesung mit ein. Zudem konnten die Fünft- bis Siebtklässler ihr Wissen über ferne Galaxien, die Milchstraße und einzelne Planeten erweitern.

BBerenz1

 

Die Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus suchte die beste Vorleserin

Vorlesewettbewerb

An der Friedrich-Karl-Ströher Realschule plus wird in der Vorweihnachtszeit viel gelesen - sogar unter Wettbewerbsbedingungen: Jetzt wurde die beste Vorleserin der Klassenstufe 6 gekürt.

In der Stufe der Sechstklässler ermittelten die Deutschlehrerinnen zunächst drei Gruppensieger, die zum Schulentscheid antraten. Qualifiziert hatten sich Celine Audri, Isabell Shraiber und Miriam Petrin.

In vorweihnachtlicher Atmosphäre kam es nun darauf an, ein selbst gewähltes Buch vorzustellen und einige Minuten daraus vorzulesen. Beim Lesefinale galt es, einen unbekannten Text laut vorzulesen. Dazu dienten Auszüge aus Björn Berenz Buch  „Akte Ahh...! Nachbarn des Grauens“.

Die Jury - sie setzte sich zusammen aus der Mitarbeiterin der Bücherei im Schloss Frau Wagner, der Schulelternsprecherin Frau Michel, der Siegerin des vergangenen Jahres Hanna Kirch, dem FSJ´ler Niklas Becker und einigen Deutschlehrern - musste entscheiden, wer die beste Lesetechnik und das beste Textverständnis bewies.

Zum Schluss setzte sich dann Celine Audri aus der Klasse 6a durch.

Dennoch ging kein Schüler als Verlierer aus dem Wettbewerb, denn alle Klassensieger erhielten Urkunden sowie einen Buchpreis.

Für das musikalische Rahmenprogramm sorgte Rolf Zehe, der die Veranstaltung mit Weihnachtsliedern begleitete.

Die Schulgewinnerin qualifizierte sich mit ihrem Sieg für den Kreisentscheid des Rhein-Hunsrück-Kreises und muss nun gegen die Sieger der anderen Schulen antreten.